MDas kleine und leichte MD 2/45 mm wurde ab 1978 im Zuge der allgemeinen "Miniaturisierungswelle" bei Minolta neu ins Objektivprogramm aufgenommen. Das Objektiv, das am analogen Vollformat einen eher durchzogenen Ruf hatte, bringt an APS-C durchaus die üblichen Leistungen eines Rokkors und ist hier sicherlich nicht schlechter als etwa das viel gerühmte MC/MD 2/50 mm. Allerdings sind - wiederum an APS-C - die entsprechenden MC/MD 1.4/50 mm-Rokkore oder gar das MC 1.2/58 mm bei gleicher Blende sichtbar schärfer.

Das Objektiv ist zusammen mit dem seltenen 45 mm 1:2.8 eines der kleinsten und leichtesten Minolta-SLR-Objektive. Es wurde nur als MD-II produziert und später vom MD-III 50mm 1:2 abgelöst.

Test an 16MP APS-C

 

Minolta 45mm f2 MD-II

Minolta 45mm f2 MD-II pic MINOLTA 45mm 1:2 (6 Linsen / 5 Glieder)

 

Fassung: MD-II (1978)